Erfüllte Beziehungen

Wir alle wünschen uns erfüllte Beziehungen. Aber was verstehen wir eigentlich darunter? Wann ist denn eine Beziehung wirklich erfüllt? Und wovon erfüllt?

Meist gehen wir von unseren eigenen Vorstellungen aus, wenn wir an eine erfüllte Beziehung denken. Der andere soll unsere Erwartungen erfüllen und möglichst liebevoll und einfühlsam sein. Wir projizieren unsere Wünsche auf den anderen und sind nicht bereit, uns selbst zu verändern. Wir sind permanent am bewerten und vergleichen – wenn der andere nicht das liefert, was wir uns wünschen, meinen wir, uns rechtmäßig beschweren zu dürfen. Eine solche Beziehung ist erfüllt von Erwartungen und Frustrationen.

Wirkliche Erfüllung finden wir in einer Beziehung erst dann, wenn wir unsere Erwartungen an den anderen loslassen und ihn nicht mit unseren eigenen Vorstellungen überfrachten. Erst wenn unser Urteilen und Werten aufhört, erst wenn wir den anderen in seiner Einzigartigkeit annehmen können und erst wenn wir bereit sind, die Kontrolle über den anderen loszulassen, wird eine Beziehung erfüllt von Wohlwollen, Güte und Verständnis. In einer solchen Atmosphäre kann Liebe wachsen und gedeihen.

In diesem Kurs lernen wir unser Verhalten anderen gegenüber kennen und decken die verborgenen Mechanismen auf, die uns zu manipulativem und wertendem Benehmen veranlassen. Wir lösen eine unserer Wunden, damit wir unseres wahres Selbst wiederfinden. Dann erst können wir uns dem anderen aus unserem Herzen zuwenden. Dadurch wird der andere und wir selbst genährt. Mangel und Bedürftigkeit hören auf und Liebe und Mitgefühl können sich entfalten.


Kursort 1:
YoCo Elisabeth Siemon, Blumenröderstr. 50, 65549 Limburg
Kurstermine:
  • 08.–10. November 2019
  • 15.–17. November 2019
Kursgebühr:

250 €

Der Betrag ist bei Kursbeginn vor Ort zu zahlen.

Kurszeiten:
  • Freitag 18–21 Uhr
  • Samstag 10–20 Uhr
  • Sonntag 10–17 Uhr